Unsere aufregende turbulente Herbstprüfung

Am Sonntag, dem 4. Oktober 2020 fand unsere Herbstprüfung mit einer Woche Verspätung statt. Aufgrund der kurzfristigen krankheitsbedingten Absage des Leistungsrichters konnte sie nicht wie geplant am 26.September stattfinden.
Trotz intensiver Telefonate mit anderen Leistungsrichtern/innen konnte auf Grund der Kürze der Zeit (1 Tag) kein/e Leistungsrichter/in mehr gefunden werden. So musste unsere Prüfung kurzfristig abgesagt werden.
Um so dankbarer waren wir, dass uns kurzfristig zum darauffolgenden Wochenende, die Hamburger Leistungsrichterin Frau Astrid Gätje zusagte, so dass unsere Prüfung mit kleiner Verspätung, stattfinden konnte .
Und dann kam der Tag der Prüfung:
Um 8.30 Uhr trafen sich alle Prüfungsteilnehmer, die Prüfungsleiterin, unser Schutzdiensthelfer und schon einige unserer fleißigen Helfer.
Nach Eintreffen der Leistungsrichterin Frau Astrid Gätje gab es eine kurze Begrüßung und dann ging es schon zur Chipkontrolle.
8 Begleithunde und 3 IGP 3 Hunde wurden vorgestellt.
Der erste Teil geschafft.
Im Anschluss legten unsere Neulinge erfolgreich die Sachkundeprüfung ab.
Danach ging es schnurstracks in die Fährte.
Bester Acker, gute Bedingungen.
Aber wenn es um die Wurst geht ist es dann doch meist anders als man denkt.
Bernd startete mit seinem Bodo als Erster. Sonst ein sicher suchender Hund sollte heute so fast nichts gehen. Er verließ die Fährte mit 73 Punkten.
Sein zweiter Rüde Hugo konnte dagegen mit 92 Punkten tatsächlich punkten.
Als Drittes startete dann Jana mit Bambina in die Fährte.
Gesundheitlich stark angeschlagen brachte sie die Hündin noch mit 88 Punkten durch die Fährte.
Besseres gehofft aber trotzdem zufrieden ging es zurück zum Platz unseres Vereins.
Inzwischen hatte sich der Platz mit Mitgliedern und Besuchern gefüllt.
Ohne grosse Pause ging es jetzt ans Eingemachte für unsere Begleithundeprüflinge.
DIesen Teil A bestanden alle Prüflinge.
Geschafft, auch wenn Einiges so anders lief als gewohnt, das intensive Training hat sich gelohnt.
Auch der Verkehrsteil, der sehr umfassend ausfiel, wurden von allen Hunden erfolgreich bestanden!
Wir gratulieren ganz herzlich als Erstes unseren beiden Jüngsten Jara und Laura.
Dann natürlich auch allen anderen Teilnehmern Maxi, Jule, Jana, Clemens, André und Martin.
Nach kurzer Essenspause waren dann die "Erfahrenen", die Dreier Hunde mit der Unterordnung dran.
Bernd brachte wie erwartet seine beiden Hunde mit Bravour durch diesen Prufungsabschnitt.
Anders traf es Jana, die mit Bambina noch antrat, aber gesundheitlich schon so angeschlagen war, dass durch die Leistungsrichterin die Prüfung ab hier beendet wurde.
Dann für viele wieder der interessanteste Teil der Prüfung : Der Schutzdienst.
Mit beiden Hunden glänzte Bernd in dieser Kategorie.
Seine Ergebnisse mit Bodo 74/86/ 92 und mit Hugo 92/94/96 zeigen eine Klasse für sich. Herzlichen Glückwunsch für dieses tolle Ergebnis.
Ein anstrengender Tag ging zu Ende. Begonnen mit Aufregung, Angsttränen und jetzt: Wir haben es geschafft!!!
In einer abschließenden kleinen Abschlussfeier wurden den stolzen Teilnehmern Ihre Leistungshefte und Urkunden übergeben.
Weiterhin wurden der Leistungsrichterin, der Prüfungsleiterin, unserem Schutzdiensthelfer und all unseren fleißigen Helfern, die uns in jeglicher Form für und an diesem Tag so unterstützt haben durch unsere Vereinsvorsitzende in einer persönlichen Ansprache gedankt.
Frau Astrid Gätje nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre kurzfristige Hilfe und Ihre engagierte, korrekte und faire Bewertung auf unserer Prüfung. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen.
Es war ein aufregender, facettenreicher und wunderschöner Tag mit den unterschiedlichsten Eindrücken und Erlebnissen, Tränen vor Angst, Tränen vor Glück.
Danke unseren Mitgliedern, ohne die dieser eindrucksvolleTag nicht hätte stattfinden können.
Danke auch den 3 Landwirten, die uns für die Prüfung den Acker unentgeltlich selbstlos zur Verfügung gestellt hätten und haben.
Bis zur nächsten Prüfung.
Es grüßt Jana