Übungsstunde Anfängerhunde/Welpen 15.12.2018

Am letzten Samstag fand wieder die jetzt schon bekannte und sehr beliebte Übungsstunde für Welpen und Hundeanfänger statt. Diesmal gab es "Unterricht" in den verschiedensten Situationen für die Hunde und Ihre Herrchen/Frauchen. So wurde ein Parcour absolviert in verschiedensten Ausführungen wie Steigerungslauf, Stangenumlauf, Sitz auf einer Erhöhung . Dabei wurde darauf geachtet, dass unliebsames Gekläffe oder Hinterherspringen in die Hunde unterbunden wurde. Es war ein Anspruch an die Hundehalter/innen und die Hunde. Unterschiedliche Charaktere von Hunden, unterschiedliches Alter. Das macht es nicht nur einfach. So übt zum Bsp. Paul mit seiner Hündin Lady, dass sie nicht jeden Hund anspringt oder jeden Menschen. Im Welpenalter versäumt, jetzt natürlich schwer mit einem Mal abzugewöhnen.
Es gibt große Fortschritte, die sportliche Hündin lernt unwahrscheinlich schnell.
Hubertus ist mit seinem ca. 8-Monate altem Rüden da.
Hier wird an Bindung zwischen Herrn und Hund sowie an den Grundkommandos geübt. Es wird jedesmal ein Stückchen besser. Und Hubertus ist mir Feuereifer dabei.
Karl trainiert mit seinem Bulldogwelpen Bindung und die ersten Kommandos wie Sitz und Platz. Und man staunt immer wieder, wenn der rassetypische "Dickkopf" läuft und schon so manches Kommando befolgt, dann sieht das richtig gut aus und man staunt.
Unsere Jüngste Pia kommt jedesmal freudestrahlend mit Ihrem Bangee zur Übungsstunde. Hier wird vor allem Gehorsam und BIndung mit dem Welpen geübt. Die anfänglichen leichten Umweltprobleme des Rüden sind fast verschwunden. Ein sehr sportlicher Hund, der zunächst einmal die Grundbegriffe der Begleithundprüfung lernen wird um später einmal Agility mit Ihrem Frauchen trainieren will.
Vor Agility gehört absoluter Gehorsam, da es ohne Leine den Parcour abzulaufen gibt.
Es hat allen Teilnehmern sehr viel Spass gemacht.
Bis zum nächsten Mal. Jana
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Hund und im Freien