Training mit Hunden bedeutet auch gegenseitiges Helfen

Unser Samstagtraining zeigte wieder viele Facetten.
So zeigt unsere Staffortmixdame Lady mit Paul schon sehr schöne Bringeübungen. Gerade erst die Begleithundeprüfung abgelegt.
Unserem Mitglied Fritz wurde geholfen mit seiner Hündin, die nach einer schmerzhaften Behandlung beim Tierarzt bei Menschenbegegnungen anfing zu schnappen. Fritz war unsicher und wollte das Training mit Hund schon beenden. Mit Ruhe wurde Vertrauen aufgebaut und ohne Probleme konnte die Chipkontrolle wieder durchgeführt werden. Durch Tipps von Mitgliedern und eine einfachen Umstellung seiner Trainingsmethoden arbeitet die Hündin flüssig und sehr aufmerksam. Ein toller Erfolg.
Auch Fremde können an die Hündin rantreten, sie arbeitet wieder entspannt.
Und vor allem Fritz ist wieder gern und entspannt auf dem Hundeplatz.
Gegenseitiges Helfen und Fördern bei der Hundeausbildung prägt unser Training. Auch Besucher und Teilnehmer vom Erziehungskurs wurden in die Hundeausbildung mit einbezogen. So kommt Geschmack auf mehr.
Und es wird für die eigene Ausbildung viel abgeschaut.
Das Ergebnis macht uns stolz und unterstreicht unsere Arbeit.
Seit Dezember wurden 7 Anträge auf Mitgliedschaft im Verein gestellt
Der Erziehungskurs wird immer beliebter.
Dieses Jahr wird nach unserer sehr erfolgreichen Fruhjahrsprüfung erstmalig nach langer Zeit auch wieder eine Herbstprüfung durchgeführt werden.
Unser Verein hat wieder ein tolles Potential an Hunden und leistungsorientierten Hundeführern.
Ein tolles Gemisch aus Alt und Jung lässt freudig in die Zukunft für unseren Verein schauen.