Erfolg macht stolz und dankbar- unser Anfängerkurs immer beliebter

Auch an diesem Samstag kamen trotz Regen und gefühlten Minusgraden wieder zahlreiche Hundehalter mit Ihren Hunden, um gemeinsam zu trainieren.
Wir konnten zwei weitere neue Kursteilnehmer begrüßen, deren Anliegen unterschiedlicher nicht sein konnten: Eine gerade drei Monate altes Irish Setter Mädchen kam mit Ihrer Besitzerin um Umweltkontakte aufzubauen und den spielerischen Kontakt zu anderen Hunden zu haben.
Schwieriger war das Anliegen von Hannelore, die mit ihrem zweijährigen Münsterländerrüden kam, da dieser gegen andere Hunde pöbelt. Im Kurs nach ganz kurzer Zeit führig Hannelore arbeitet konsequent und zielstrebig und der Rüde fügte sich schnell in die Gruppe ein.
Ein buntes Gemisch der verschiedenen Hunderassem wuselte auf dem Platz.
So waren dabei:ein Deutscher Schäferhund, eine Argentinische Dogge, ein Border Collie, ein Münsterländer, ein Yorkshire Terrier, ein Boxer, ein Irish Setter und eine Mixdackeldame Viele der Hunde mit Ihren Frauchen und Herrchen arbeiten schon sehr gut. Es gefällt sehr gut, dass vor Ort Tipps gegeben werden und jederzeit aufkommende Fragen beantwortet werden.
Vorrangig wird am Frauchen-, Herrchen Verhältnis zum Hund gearbeitet.
Die Probleme entstehen meist hinter der Leine.
Vielfach wird gestaunt, dass der Hund sich auf dem Platz mit einem mal völlig anders verhält.
Ruhiger, aufmerksamer.
Es macht Spaß, unsere Erfahrungen weiterzugeben und auch ständig neu zu lernen.
Mit Freude waren auch unsere "Erfahrenen" Hubertus, Madlen, Laura und Clemens dabei. Sie nutzen die Zeit im Kurs, da hier sehr intensiv gearbeitet werden kann.
Nach dem Kurs blieben auch noch ein grosser Teil der Teilnehmer zum regulären Training um zuzuschauen und zum Teil mitzutrainieren.
So übte Paul, der mit seiner Hündin Lady vor einem halben Jahr im Erziehungskurs gestartet ist, am Teil2 der IGP 1.
Sehr vielversprechend und mit Freude dabei.
So wurde im Training unserem Mitglied Fritz geholfen, die Hündin, die nach einer Fixierung beim Tierarzt traumatisiert war, zu einer entspannten Begleiterin aufzubauen. Die Bilder sprechen für sich.
Unsere Fotografin Lea bereitet ihre Hündin auf die IGP1 vor.
Auch hier sehr schöne Eindrücke in Unterordnung und Schutzdienst.
Das Training war geprägt von gemeinsamen Helfen, Üben, Unterstützen, Fragen- gemeinsamen Spass beim Arbeiten mit Hund.
Danke auch den Helfern Mario und Bernd.
Die tollen Bilder hat Lea geschossen
Wir freuen uns auf den nächsten Kurs und unser Training.
Bis zum nächsten Mal.
Es grüßt Jana